5 Tipps um Geld anlegen und sorgenfrei in Rente gehen zu können

sorgenfrei in Rente gehen

Für viele Leute ist es ein lohnenswertes Ziel bis zur Rente ausreichend Geld anzulegen. Es lohnt sich bereits in jungen Jahren mit dem Sparen anzufangen. Somit solltest du im Alter hoffentlich kaum finanzielle Probleme haben.

Für welche Sachen geben Frauen gern Geld aus? 

Doch was uns Frauen im Vergleich zu den Männern schwerer fällt ist im „Jetzt“ nicht zu viel zu konsumieren. Ferner verdienen viele Frauen im selben Beruf nicht so viel wie Männer. Und Frauen bleiben auch öfters zu Hause um Kinder groß zu ziehen. Diese drei Dinge machen die Möglichkeit, Geld anlegen zu können, nicht einfacher.

Doch kommen wir zum ersten Punkt. Ich nenne es auch gern Lifestyle-Frönen. Gerade wir Frauen möchten doch viele Sachen liebend gern gleich besitzen bzw. erleben.

Da gibt es Schuhe und Handtaschen, die neusten Klamotten und das neue Auto. Wir gehen oft und gern weg, essen jeden Tag im Restaurant, machen zwei bis drei Mal Urlaub und möchten ferner die Wohnung schick einrichten. Oft wird uns dieses Lifestyle Leben auch über Instagram und Pinterest „vorgelebt“ Und es ist schwer diesen Konsum Genüssen und dieses angenehme Lifestyle Leben immer und überall widerstehen zu können. Leider bleiben dann nur wenig oder keine finanziellen Mittel übrig um für die Rente Geld anlegen zu können.

Ist Euch schon mal aufgefallen: Je mehr Geld verdient wird, umso mehr Geld wird auch ausgegeben?! Dann heiße ich Euch recht herzlich im Hamsterrad willkommen. Auch ich kann mich einem gut bürgerlichen Lifestyle nicht gänzlich entziehen. Doch ich kämpfe Monat für Monat dagegen an. Und meine 5 Tipps nicht gänzlich dem luxuriösen Lifestyle Leben zu verfallen, teile ich Euch gern mit.

Geld anlegen

5 Tipps um für Deine Rente sparen und Geld anlegen zu können

  1. Du Glückliche: Je jünger du bist, desto kleiner können deine finanziellen Sparbeträge  ausfallen. Diesen Beitrag solltest Du automatisch und regelmäßig in einen Sparplan investieren. Fang am besten mit dem Geld anlegen bei 50 Euro an.
  2. Mach bitte nicht den Fehler und gehe jeden Tag im Restaurant essen. Das habe ich zum Beispiel jahrelang gemacht. Klar, das Essen schmeckt besser und das freie Gefühl einen guten Lifestyle zu leben ist grandios. Du hast das Gefühl für wenigstens eine Stunde dem beruflichen Alltag zu entfliehen. Doch leider gibst du hier zu viel Geld aus. Entweder Du hast die Möglichkeit eine Kantine zu besuchen oder Du bereitest Dir am Abend davor selbst dein Mittagessen zu. Somit lassen sich mindestens 50 Prozent an Kosten, die Du sonst für Restaurant Essen ausgibst, einsparen. Diese Ersparnis kannst Du gut reinvestieren. Somit ermöglichst Du Dir weitere liquide Mittel, um Geld anlegen zu können.
  3. Mach nicht jeden Kaufrausch-Trend mit. Dein Kleiderschrank quillt sonst über. Du wirst Sachen in Deinem Schrank haben, die Du noch nie anhattest. Ferner hast Du mit der Zeit tonnenweise Kleidersäcke, die Du immer mal wieder entsorgen musst. Und wir Frauen kennen es nur zu gut: Shopping geht massiv ins Geld. Ich habe aktuell den Remixshop für mich entdeckt. Meine Klamotten kann ich darüber verkaufen oder entsorgen lassen. Und ich kann mich günstiger mit „neuen“ Klamotten eindecken. Ja, ja, auch hier gilt, denk erst mal nach, ob Du die Sachen auch wirklich benötigst. Wenn Du Dir finanzielle Grenzen beim Shoppen auferlegen kannst, lässt sich pro Jahr jede Menge Geld einsparen. Selbst hierfür ist das Potenzial an finanziellen Einsparungen sehr hoch. Denk bitte an Dein Leben nach Deiner Arbeit ab 64 – 67. Oh Gott, hoffe ich schaffe es mit spätestens 64 in Rente gehen zu können. Doch Du und ich werden nur knapp die Hälfte an Rentengeld im Vergleich zum Verdienst erhalten. Das restliche Einkommen müsstest Du vorher selbst beiseitelegen. Für die Rente vorzusorgen ist daher essentiell wichtig.
  4. Du musst nicht jedes Jahr eine Fernreise unternehmen. Deine Ersparnisse werden schnell aufgebraucht sein. Du kommst vom Urlaub zurück und bist für die nächsten Wochen pleite. Oder Du hast sogar Schulden gemacht. Das muss nicht sein. Ein flexibles Tagesgeld Konto für eher mittelfristige Anlagen kann Abhilfe schaffen. Allerdings solltest du finanziell liquide sein. Dann kannst Du neben deiner längerfristigen Geldanlage in Form Deines bereits bestehenden Sparplanes für die Rente auch regelmäßig kleinere Beträge in Dein Tagesgeld Konto einzahlen. 
  5. Lebe allgemein nicht dauerhaft über Deine finanziellen Verhältnisse hinaus. Das, was Du sparen kannst, lass automatisch am 1. eines jeden Monats von Deinem Girokonto auf mehrere Sparpläne verteilen.

Geld anlegen

Wenn du bereits 30 bist, wäre es schlau mindestens 300 Euro für die spätere Rente weglegen zu können. Teilweise investiere ich in ETFs und teilweise in Aktien.

Habt Ihr weitere Tipps, um die Möglichkeit zu schaffen, Geld anlegen zu können?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.