Balea Schönheitshelfer – Serum

Balea Serum

Nicht jede Person kann sich Kosmetik pro Monat von 50 Euro und mehr im Monat leisten. Und selbst meine Freunde und auch ich greifen öfters auf günstige Balea Produkte zurück. Während eines Shopping-Bummels schaute ich mir die Balea Pflege an und überlegte, welche Balea Produkte ich zu meiner bereits bestehenden Gesichtspflege  zum Testen in den nächsten Wochen hinzufügen könnte. So griff ich nach „Serum in-Öl“, und das Aqua Feuchtigkeitsserum kam für die Zwischendurch Pflege mit.

Balea Serum in Öl

Balea „Cell Energy Serum In-Öl

Das Balea „Cell Energy Serum In-Öl“ konnte mich nur am Abend überzeugen. Der Auftrag der gelig transparenten Textur hinterlässt entgegen der Herstellerangabe einen über Stunden anhaltenden öligen Film auf der Haut. Am Abend hat mich dieser Fettfilm im Gesicht nicht gestört. Die Haut fühlt sich gepflegt und genährt an. Für Morgens empfehle ich daher ein anderes, eher schneller einziehendes Gesichtspflegeprodukt. Das Serum in-Öl von Balea ist daher nur als alleinige Nachtpflege zu empfehlen.

Gemäß Herstellerangabe soll das Produkt die Zellerneuerung unterstützen und ein gefestigtes und gestärktes Hautbild verleihen. Diese Aussage kann ich aufgrund der verwendeten Basiswirkstoffe und meinem 2 Monatstest nicht nachvollziehen. Die Pflege dient lediglich als Basis und kommt dem Versprechen des Herstellers sicherlich nicht nach.

Inhaltsstoffe:
Caprylic/Capric Triglyceride, Glycerin, Dicaprylyl Carbonate, Sesamum Indicum Seed Oil, Helianthus Annuus Hybrid Oil, Aqua, Sucrose Laurate, Globularia Cordifolia Callus Culture Extract, Helianthus Annuus Seed Oil, Magnesium Aspartate, Copper Gluconate, Zinc Gluconate, Tocopherol, Alcohol, Sucrose Myristate, Sucrose Palmitate, Sucrose Stearate, Potassium Sorbate, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol, Parfum

Altersempfehlung: 35-50 Jahre
mit Sonnenblumen- und Sesamöl, Magnesium und Vitamin E / vegan
Preis: ca. 6 Euro

Fazit:
Die Balea „Serum in-Öl“ Gesichtspflege ist finanziell günstig und kann als gute Basis Nachtpflege empfohlen werden. Für mich persönlich reichen die Wirkstoffe für eine sehr gute Nachtpflege mit Tiefen und Langzeitwirkung jedoch nicht aus.

Balea Aqua Feuchtigkeitsserum

Balea Aqua Feuchtigkeitsserum

Ich liebe Durstlöscher, daher kam auch das Balea Aqua „Feuchtigkeitsserum“ in den Einkaufskorb. Die milchig erfrischende, kühlende und flüssige Textur eignet sich gut für die morgendliche Gesichtspflege und hervorragend als Make-Up Unterlage.

Tipps:
– ab mit dem Produkt in den Kühlschrank
– zum Mischen mit Foundations und Cremes geeignet

Inhaltsstoffe:
Aqua, Glycerin, Neopentyl Glycol Diheptanoate, Xylitylglucoside, Panthenol, Tocopheryl Acetate, Hydroxyethyl Acrylate / Sodium Acryloyldimethyltaurate Copolymer, Sodium Hyaluronate, Anhydroxylitol, Xylitol, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol, Parfum

Altersempfehlung: keine
Wirkstoffkomplex mit Hyaluronsäure, Vitamin E / vegan
Preis: ca. 3 Euro

Fazi:
Das günstige Feuchtigkeitsserum erfüllt hervorragend den Zweck Feuchtigkeit zu spenden. Und ich werde das Produkt sicherlich im Sommer und darüber hinaus weiter verwenden. Das Gesicht fühlt sich erfrischt an. Doch mehr erwarten sollte man nicht. Es mildert keine Fältchen und festigt nicht die Haut. Das sind Versprechen des Herstellers, die ich in keinster Weise teilen kann.

Balea Serum Swatch

Sowohl das Balea Serum in-Öl als auch das Aqua Feuchtigkeitsserum eignen sich super für den Urlaub und auf Reisen. Der Pumpspender ist klein, leicht, handlich und passt in jede Hand- und Kosmetiktasche.

Follow:

3 Comments

  1. Juni 7, 2015 / 1:21 pm

    Hallo Tina,
    ich finde auch dass viele Noname-Produkte von DM, Rossmann und Lidl den teueren Marken ebenbürtig sind. Eines meiner Lieblingsprodukte z.B. ist die Handcreme „Beauty Elements onyx“ mit Morings-Öl von Lidl, die ist um Längen besser für meine Haut als alles, was ich bisher fand, die Fußpflegecreme Cien mit Minzöl von denen ebenso. Und von Balea mag ich auch einige besonders gern. Aber das ja eigentlich alle von mehr oder minder chemische Produkte. Da muss man auch darauf achten, dass zB kein Mikroplatistik im Duschgel oder in der Zahnpasta ist.
    Wirklich anders sind dann erst vegane oder ayurvedische Produkte (aus dem Bioladen), wie z.B. von khadi.
    Gruss,
    Thomas

    • Juni 15, 2015 / 7:21 pm

      Hallo Thomas,
      ich bin vollkommen deiner Meinung. Ich mag auch einige günstige Pflegeprodukte wirklich gern. Ich habe mir vor ein paar Tagen bei Lidl von Cien ein Sonnenspray gekauft. Bin schon total gespannt (leider gab es dank des schlechten Wetters noch keine Möglichkeit es auszuprobieren…). Hast du damit Erfahrung?
      Balea mag ich auch wirklich gerne, da stimmt in der Regel das Preis-Leistungs-Verhältnis total:)
      Kannst du Khadi empfehlen? Habe auch schon einiges davon gehört, aber noch nie ein Produkt ausprobiert.

      Liebe Grüße und eine schöne (wenn auch regnerische) Woche

      • Juni 15, 2015 / 7:58 pm

        Hallo Tina,
        khadi macht ja ayurvedische Produkte. ich mag zB flüssige Seife (bzw eigentlich Duschgel) morgens vor dem Yoga oder der Meditation, das riecht dann etwas angenehmer als profane Zahnpasta. 🙂
        Man muss schon genau hinschauen, absolutes NoGo für mich ist zB Mikroplastik im Shampoo oder sogar Zahnpasta. Da steht dann in den Zutaten Polyethylen ganz vorn. Eklig, und vergiftet mindestens unser Abwasser.
        Gruss,
        Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.