Chemie auf der Haut

Was sich alles in unserer Kosmetik verbirgt

Ich bin Maike, 20 Jahre, studiere Chemie im 5. Semester und blogge auf missdeclare.com
Heute bin ich hier zu Gast und verrate euch welche Inhaltsstoffe Du in Deinen kosmetischen Produkten, die du wahrscheinlich fast täglich verwenden wirst, finden kannst.

Shampoos & Schaumbildner

Hier soll es ordentlich schäumen, deswegen werden in Shampoos und Duschgels sogenannte Schaumbildner verwendet.
In vielen Naturkosmetika werden keine Schaumbilder verwendet, wenn Du also auf Schaumbildner verzichten magst, könnten Naturkosmetika eine gute Alternative für Dich sein.

duschen

Deos & Aluminium

Unsere Anforderungen an ein gutes Deo sind nicht oder gar nicht zu schwitzen und den unangenehmen Schweißgeruch zu hemmen.
Heute unterscheiden wir zwischen Deos und Antitranspiranten. Antitranspiranten sorgen nicht nur für das Hemmen des unangenehmen Schweißgeruchs, sondern hemmen die Schweißbildung indem das eingesetzte Aluminium (Aluminium Stearate oder Aluminium Chlorophydrate) die Poren verstopft.

Seit einiger Zeit sind Aluminiumhaltige Antitranspiranten jedoch sehr umstritten. Es wird vermutetet, dass das Aluminium Alzheimer und / oder Brustkrebs auslösen können. Wissenschaftlich konnte diese Vermutung allerdings bisher weder ausgeschlossen noch belegt werden. Ich nutze Antitranspiranten, da ich persönlich nicht glaube, dass das Aluminium im Antitranspirant Alzheimer oder Brustkrebs auslösen kann. Jedoch musst Du für dich selbst entscheiden, ob Du aluminiumhaltige Antitranspiranten verwenden magst oder lieber auf ihren Einsatz verzichtest.

deo

Cremes & Duftstoffe

Vor allem Frauen ist der Geruch von Cremes sehr wichtig. Ich liebe gut riechende Cremes und Lotionen, deswegen findest Du hier oft Parfum, die für den angenehmen Geruch sorgen. Findest Du in der Liste der Inhaltsstoffe die Bezeichnung Parfum oder Fragance, so handelt es sich um synthetische Duftstoffe. Diese Duftstoffe können bei manchen Menschen Allergien auslösen. Um herauszufinden ob Du allergisch auf Inhaltsstoffe eines Produktes reagierst, kannst Du zuhause einen Hautverträglichkeitstest durchführen: Hierbei trägt du auf deine Arminnenseite etwas vom Produkt auf und wartest. Solltest Du gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch sein, wirst Du dies durch eine Rötung, einen Ausschlag, Jucken oder ähnliche Symptome merken. Bei vielen allergischen Reaktionen hilft oft ein Allergietest beim Arzt weiter.

creme

Lippenpflegeprodukte & Mineralöle

In sehr vielen Lippenplegestiften könnt ihr Mineralöle finden. Mineralöl wird aus Erdölhergestellt und wird in Kosmetika als Ersatz für herkömmliche pflanzliche Öle verwendet und vor allem wegen ihrer Eigenschaft keine Allergien auszulösen werden sie besonders in der Kosmetik sehr geschätzt.

Um herauszufinden ob auch Deine Kosmetik Produkte Mineralöle enthalten, reicht ein Blick auf die Inhaltsstoffe. Mineralöl verbirgt sich hinter den Namen: Paraffin, Microcristalline Wax, Petrolatum, Mineral Oil, Ceresin, Paraffinum liquidum, Cera microcristallina, Vaseline, Eucerinum anhydricum.

lippenpflege

Ich persönlich nutze tagsüber zwar Cremes die Mineralöle enthalten, abends wasche ich mein Gesicht dann gut, sodass meine Haut über Nacht regenerieren kann. Allerdings nutze ich keine Lippenpflegeprodukte mit Mineralöl, denn gerade bei den Lippen kommt das Mineralöl schneller in den Körper (z.B. durch Ablecken der Lippen).

Ich hoffe, dass ich Dir einen kurzen aber interessanten Einblick in die Welt der Inhaltsstoffe geben konnte. Wenn Du Fragen hast, schreibe diese doch einfach in die Kommentare.

Alles Liebe,
Maike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.