Frauen: Traut Euch – Wissen über Geld, Aktien & ETFs

Dieser Artikel enthält Affiliate Werbung für etoro

frau mit interesse an aktien und etfs

Sollten sich Frauen überhaupt mit Geld, Aktien, ETFs & Co beschäftigen? Ich bin absolut der Meinung, wir sollten uns damit auseinandersetzen. Oder seid Ihr mit Euren Erträgen, die es über Euer Girokonto, Eurem Tagesgeldkonto oder Eurem Bausparer gibt zufrieden?

Vor knapp 4 Jahren lag ich ca. 6 Wochen krank im Bett und langweilte mich. So richtig zufrieden war ich mit meinen Ersparnissen auch nicht gerade. Ich suchte nach einer Ablenkung und wollte in der Zeit etwas Neues lernen. Dank des Internets wurde ich über eine dubiose Werbeanzeige auf Trading und schnelles Geld aufmerksam. Neugierig, wie ich war, recherchierte ich nach dem Namen des Unternehmens und wurde auf ähnliche Firmen aufmerksam. Und ich suchte nach einer Möglichkeit nicht gleich mein richtiges Geld einsetzen zu müssen.

Eine Warnung gebe ich den Lesern dieses Artikels gleich mit auf dem Weg. Bitte hört nicht auf diese Art von Werbung, und investiert keine Summen von Geld in ein Produkt, was Ihr nicht vorher ausreichend geprüft habt.

Wikifolio – Lernen ohne eigenes Geld investieren zu müssen

Weitere Recherchen führten mich schließlich zu Wikifolio. Ohne eigenes Geld investieren zu müssen, lassen sich dort mehrere Test-Strategien aufsetzen. Das Wissen eignete ich mir hierzu über verschiedenste Wirtschafts- und Finanzseiten an. Glaubt mir, für mich ist es spannend geworden, mich in Vermögenswerte und in die wirtschaftliche Lage von Unternehmen einzulesen.

Mit der Zeit hatte sich ein Wikifolio so gut entwickelt, dass ich es zertifizieren ließ. Ich bin stolz mein erstes eigenes Finanzprodukt mit ISIN DE000LS9JMX3 auf dem Markt gebracht zu haben. Nach der Zertifizierung habe ich in dieses Wikifolio selbst investiert und andere Personen ebenfalls. Das Wikifolio Zertifikat ist über Banken und Online Broker mittels dieser ISIN Nummer erhältlich. Es ist ein tolles Gefühl sein eigenes Portfolio zu managen. Wikifolio ist zugänglich für Personen aus Deutschland und Österreich und der Schweiz. Ich werde dieses zertifizierte Portfolio nutzen, um Geld für die Rente anzusparen. Und ich nutze Wikifolio weiterhin, um andere Strategien zu testen.

ETFs – eine gute Idee um Geld für die Rente zu sparen

Eine gute Alternative um für die Rente vorzusorgen sind ETFs. Doch was sind ETFs? ETF steht für einen an der Börse gehandelten Fond (englisch: exchange traded fund). Es ist somit ein Investmentfond, der an einer Börse gehandelt wird. Bereits ab 25 Euro lässt sich mit einem ETF fürs Alter vorsorgen. Ich rate zu mehreren Sparplänen mit ETFs. Hierbei ist auch Durchhaltevermögen angesagt. Und wenn Du früh genug anfängst, kannst Du vom Zinseszins-Effekt profitieren. Sollte sich ferner die Lebenssituation ändern, kann der ETF Sparplan flexible angepasst werden. Du kannst die Sparrate reduzieren, erhöhen, pausieren oder löschen.

 Viele börsengehandelte ETF Fonds sind verwaltete Indexfonds. Einen Index kann man als Barometer verstehen. Sie zeigen auf, ob ein Markt nach oben oder nach unten geht. Vielleicht hast Du schon vom DAX gehört. Dieser Index umfasst die 30 größten Aktienunternehmen in Deutschland. Doch aktuell geht der DAX eher seitwärts oder abwärts und zeigt auf, dass der deutsche Aktienmarkt aktuell schwächelt. Doch für einen  ETF Sparplan spielen temporäre Seitwärts oder Abwärts Bewegungen keine größere Rolle. Sofern der Blick auf das Chart über einen längeren Zeitraum gesehen eine intakte Aufwärts Linie kennzeichnet, ist alles in Ordnung.   

ETFs lassen sich über Banken, Sparkassen und Online Broker  einrichten. Hierbei können je nach Unternehmen unterschiedliche Kosten anfallen:

  • Depotgebühren
  • Kaufgebühren
  • Verwaltungsgebühren
  • Verkaufsgebühren

Ich selbst bin vielleicht mit meinen ETFs nicht bei der günstigsten Bank. Doch die Consorsbank bietet auch hier einige ETFs ohne laufende Kosten. Beim Verkauf können jedoch Gebühren anfallen. Doch ich finde den Service und die Infos sehr gut. Schon öfters habe ich am Sonntag dort anrufen können.  

Folgende ETFs habe ich derzeit im Depot:

  • LYX.NASDAQ-100 U.ETF DEO / WKN: 541523
  • ISHARES TECDAX UCITS ETF / WKN: 593397
  • ComStage MSCI World UCITS ETF / WKN: ETF110

Weitere Infos findest du auch über dieses Portal: justetf.com  

Etoro – Lerne zu Traden mit Spaß und Risiko

Du willst zusätzlich etwas Aufregenderes als Wikifolio und ETF Sparpläne? Und Du kannst monatlich auf etwas Geld verzichten? Beziehungsweise Dir tut es nicht weh richtiges Geld auch mal zu „verlieren“? Wenn Du diese drei Fragen mit Ja beantworten kannst, empfehle ich Dir etoro*.  

Ich startete mit 400 Euro und setzte diese auf Nvidia. Im Jahr 2016 und 2017 ging diese Aktie richtig durch die Decke. Ich zeigte meinem Freund die ersten Trading Erfolge. Und schon bald stieg er mit 1.000 Euro ein. Ich zog mit weiteren 600 Euro nach. So dass jeder 1.000 Euro in das angelegte Portfolio investierte. Weitere Aktien wie AMD oder Adidas kamen hinzu. Dieses etoro Konto ist dann für zwei Jahre unsere Urlaubskasse gewesen. Denn einmal im Jahr nahm ich ca. 600 Euro für unseren Urlaub aus diesem Depot heraus.

Etoro bietet jedoch weitaus mehr. Mein Konto war innerhalb der etoro Gemeinde von Anfang an öffentlich einsehbar gewesen. So das sich jeder mein Portfolio in seine Watchliste speichern konnte.

Und vor kurzem fingen die Leute an mein Portfolio oder Teile des Portfolios zu kopieren. Das ging innerhalb von 2 Wochen so schnell, dass mir vor Überraschung die Spucke weg blieb.

Was könnte diese Entwicklung für mich bedeuten? Ich erfuhr: wenn ich für das „Popular Investment Program“ frei geschaltet werde, kann ich ab 40.000 Dollar verwaltetes Geld zwei Prozent jährlich dazu verdienen. Und da etoro weltweit für jeden Interessenten mit Internetzugang zur Verfügung steht, hören sich 40.000 Dollar realistisch an.

Es muss jedoch auch gesagt werden, dass der schriftliche Support nicht der Schnellste ist. Und einige Bugs treten ebenfalls hin und wieder auf. Doch bei etoro spiele ich gern mit. Und für den schnellen Support gibt´s den Live-Chat in Englisch.    

Wo stehe ich aktuell

Geduld und Nerven sind fürs „Traden“ auf jeden Fall angesagt. Auch sehe ich mich nicht als Day-Trader. Ich sehe mich mehr als Investor und halte Vermögenswerte über mehrere Wochen und Monate in beiden Depots. Und da ich mich nicht mehr nur mit News zufrieden gebe, lerne ich aktuell das Lesen von Charts und den Umgang mit Indikatoren. Hierzu nutze ich Guidants. Eine weitere sehr gute Wissenquelle ist Godmodetrader. Mit beiden Portalen beschäftige ich mich derzeit sehr intensiv. Schließlich habe ich eine Verantwortung gegenüber meinen Investoren, Followern, Kopierern und mir selbst.

Auch muss die finanzielle Basis stimmen. Ein Hausbuch um monatliche Ein und Ausgaben aufzuschreiben ist essentiell. Ein bescheideneres Leben zu führen und finanzielle Prioritäten zu setzen sind ebenfalls wichtig. Die Anfänge meines Umdenkens und Finanzplanes könnt Ihr hier nachlesen.  

Habt Ihr jetzt auch Lust bekommen Euch mit dem Thema näher zu beschäftigen? Vielleicht verhelfen Euch meine Tipps zu einem besseren Einstieg in die Vermögensbildung mit Aktien, ETFs & Co. Gern könnt Ihr mich auch privat anschreiben. Ich unterstütze Euch sehr gern via Mail oder Chat.

* Affiliatelinks/Werbelinks

Die  mit einem Sternchen (*) versehene Verlinkung ist ein etoro Partnerlink. Wenn Du Lust auf Traden bekommen hast, und Du möchtest dabei sein, lade ich Dich gern ein über diesen Link etoro zu testen. Ich bekomme von etoro eine kleine Provision. Und für dich verändert sich selbstverständlich nichts. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.