Gute Kamera für Blogger gesucht

Sony alpha 6300

Auf der Suche nach einer geeigneten Blogger Kamera, bin ich auf diverse Hürden gestoßen. Am Anfang schoss ich meine Fotos mit dem Handy. Doch schnell begriff ich, dass sich die Qualität der Fotos verbessern musste. So zog ich aus der hintersten Schublade meine verstaubte Digitalkamera heraus. Die Qualität der Bilder von dieser Kamera wurde jedoch auch nicht besser. Mit dem Kauf einer neuen Digitalkamera entschloss ich mich, auch die Hardware besser kennen zu lernen. Ich kaufte mir das Buch: „Der Fotokurs für Einsteiger“

Recherche im Netz

Viele Blogger kaufen sich eine Canon Spiegelreflexkamera. Als ich die schweren Brummer sah, dachte ich mir, „oh ne“. Ich könnte schnell den Spaß am Fotografieren verlieren. Mein neues Buch zeigte mir, dass es zwischen einer Digitalkamera und einer DSLR noch etliche spiegellose Kameras gibt.  Der Markt für diese Kamera Art ist sehr vielfältig. Und kann sich durchaus mit einer Spiegelreflex-Kamera messen. Doch wusste ich mir keinen Rat, welche Kamera von diesem Typ für meine Bedürfnisse die Richtige sein könnte. Canon, Panasonic, Fujifilm, Nikon, Olympus und Sony bieten unter anderen solche spiegellosen Systemkameras an. Ich speicherte eine Kamera nach der anderen in meine Amazon Wunschliste, las etliche Blogger Artikel, Fachartikel und Amazon-Rezessionen durch und kam dennoch auf kein Ergebnis.

Ich brauch eine Equipment Beratung

So beschloss ich an einem Equipment-Workshop teilzunehmen. Das dieser nur für Fotografen mit Ausrüstung geeignet ist, überlas ich. Via Mail erfuhr ich, dass dies ein Kurs sei um Fotografen aufzuzeigen, wie Ihre Ausrüstung optimiert werden könnte. Ich entschied mich trotzdem am Kurs teilzunehmen und teilte meine Entscheidung dem Unternehmen mit. Letztendlich hatte kein anderer Fotograf Interesse an dem Kurs. So dass ich allein für eine Stunde eine gute und entspannte Beratung bei Foto-Video Sauter in München in Anspruch nehmen konnte.

Sony Alpha 6500

Mail an den Fachberater

Vorher teilte ich dem Fachberater in einer Mail meine Bedürfnisse und eine Auswahl an Kameras mit. Der Inhalt der Mail lautete wie folgt: Aktuell arbeite ich das Buch: „Der Fotokurs für Einsteiger“ durch. Ich bin ca. ¼ damit durch. Doch im Kopf habe ich noch nicht viel behalten können. Die Praxis wird’s zeigen. Wegen des Gewichtes scheint eine kompakte Systemkamera doch wahrscheinlicher als der Kauf einer DSLR. Folgende Kameras mit entsprechenden Objektiven / Filtern, Fernbedienung, deren Apps und geeignete Software zur Bild und Videobearbeitung möchte ich gern vorgestellt bekommen. Wichtig ist für mich ein schwenkbarer bzw. drehbarer Monitor und die Möglichkeit Videos aufzunehmen.

Schwerpunkt bei der Fotografie sind folgende Motive:
– (meine) Auge, Lippen – Kosmetik vorstellen
– (mein)  Gesicht – Pflege und Kosmetik vorstellen
– ganze Person Indoor sowie Outdoor (mich) – Fashion  vorstellen
– Produkte aus dem Kosmetikbereich – Produkte vorstellen

Ich bin Blogger mit Schwerpunkt Skincare.

Schwerpunkt für Video
– noch nichts Konkretes

Ich möchte nicht extra einen Fotografen anheuern, sondern die Fotos gern selbst erstellen.
(Prio: richtiges Equipment + weitere Workshops)

Wäre lieb, wenn mir einige Kameras von der mitgesendeten unten aufgeführten Liste vorgestellt werden könnten. Immer auch im Hinblick auf meine Motive, die ich schwerpunktmäßig erstellen möchte.

Canon: EOS 750D, 80D, M5
Panasonic: PEN-F, Lumix DMC-FZ1000EG bzw. 2000EG, Lumix G DMC-GX8HEG-K
Olympus: OM-D E-M1, OM-D E-M5 Mark II, PEN-F
Sony: Alpha 6300, Alpha 7KB, Alpha 7 II
Fujifilm X-T2
Nikon D5600

Sony Alpha 6500

Die Entscheidung – Sony Alpha 6300 / 6500

Nach einem informativen Gespräch blieben die Sony Alpha 6000 bzw. 6300 übrig. Und gern stelle ich Euch die aktuellere Kamera kurz und bündig vor. Die 6300 ist mit ca. 70 Gramm schwerer als sein Vorgänger. Das liegt vor allem am robusten gegen Wasser und Staub geschütztem Gehäuse. Sensor und Sucher wurden überarbeitet und bieten eine noch hochwertigere Bilderstellung. Und die Kamera bietet Videoaufnahmen in 4K. Fragt mich nicht, ob 4K massentauglich ist. Ich möchte lediglich für die Zukunft sprich die nächsten 5 Jahre gewappnet sein. Und wer sich für Video begeistert, für den ist ein Aufsatzmikrofon sicherlich auch interessant. Erfahren habe ich ferner, dass Umsteiger der Sony Vollformat mit A-Mount Objektiven diese über einen Adapter auch für diese Kamera nutzen können. Ferner ist seit Ende 2016 die Sony Alpha 6500 erhältlich. Endlich gibt es diese Kamera auch mit einem Bildstabilisator sowie einer Touchscreen Funktion. 

Kostenpunkt der Kameras:
– Sony Alpha 6000 ca. 600 Euro
– Sony Alpha 6300 ca. 1000 Euro
– Sony Alpha 6500 ca. 1600 Euro

Zubehör für die Sony Systemkamera

Objektive, Filter, ein Ersatz-Akku, mehrere Speicherkarten, ein Handbuch und optional eine Tasche gehören zur gewünschten Ausrüstung ebenfalls mit dazu.  Zunächst benötige ich ein Portrait-Objektiv mit 50mm, F1,8. Ob sich damit auch Lippen und Augen in Nahaufnahme gut aufnehmen lassen, werde ich sehen. Andernfalls wird später ein Makro Objektiv nachgekauft. Für Landschaftsaufnahmen wurde mir ein 3,5-5,6 All-in-one Objektiv empfohlen. Für noch bessere Farben hilft ein Pol-Filter weiter. Und ein Protection-Filter um das Objektiv vor Glasschäden zu schützen, sollte auch nicht fehlen.

Ich schätze, dass mich dieser Einkauf im April für die 6300 ca. 1.800 Euro kosten wird. Die 6500 würde ca. 2500 Euro kosten. Meine Freundinnen sollten sich danach in Acht nehmen. Dann bin ich nur noch mit einer Kamera unterwegs.

Den Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.