Kameras für Blogger – Recherche, Tipps und Infos

kameras für blogger

Seit einigen Monaten lese ich Artikel über die Benutzung von Kameras für Blogger. Und etliche Kameras landen gerade auf meiner Amazon Wunschliste. Auch habe ich mir das Buch „Fotokurs für Einsteiger“ gekauft. Und Im Frühjahr nächsten Jahres werde ich mir entweder eine kompakte Systemkamera oder eine Spiegelreflexkamera zulegen. Möglicherweise besuche ich auch einen Fotografie Wochenend- oder einen Ein-Tages Kurs. Was nützt eine gute Kamera, wenn man sie nicht bedienen kann.

Meine Priorität: Meine neue Blogger Kamera muss unbedingt ein ausklappbares und schwenkbares Display besitzen. Und sollte sich auch über das Smartphone steuern lassen. Denn oft werde ich beim Fotografieren allein sein. Eine befreundete Bloggerin für ca. einen Sonntag im Monat hat sich noch nicht ergeben. Ferner behalte ich mir vor, mit Fotografen auf TFP Basis zu arbeiten.

Ich möchte selbst wissen, ob ich mit einer für Blogger gut geeigneten Kamera mit der Zeit gute Fotos schießen werde. Und  dabei spielen Kameras für Blogger und erlerntes Wissen eine große Rolle. Das ist mein Vorsatz für das nächste Jahr.

Diese zwei Kameras für Blogger kommen aktuell für mich in Frage:  

Kameras für Blogger – Die Canon EOS 80D

canon-eos-80d

Hardware:

Die Spiegelreflex Kamera (ohne Objektiv) besteht aus einem Dreh- und schwenkbarem Display und einem intelligentem Sucher mit 100% Bildfeldabdeckung. Sie wird unter anderen mit Akku, Akkuladegerät und Netzkabel geliefert. Die Kamera wiegt 730g.

Funktionen:

Mit 24,2 Megapixeln und der Möglichkeit Reihenaufnahmen mit bis zu 7 B/s zu schießen, ermöglicht diese Kamera lebendige Bilder. Selbst der große ISO-Bereich von ISO 100 -16.000 reduziert die Notwendigkeit eines Blitzeinsatzes. Als Bildformat lassen sich drei RAW Größen und diverse JPG Größen auswählen und miteinander kombinieren

Die Canon EOS 80D Kamera besitzt selbst keine Funktion zur Bildstabilität. Daher sollten Objektive über diese Funktion verfügen. Ein 15-85mm bzw. 18-135 STM Objektiv oder eine USM Variante eignen sich hervorragend als Standard-Objektiv. Auch sollen USM, USD, HSM oder AF System Objektive leiser im Vergleich zu den STM-Zooms sein. Für Videos sollte man sich die Anschaffung eines speziellen Video Objektives überlegen. Sigma oder Tamron Objektive sind neben den Canon Objektiven eine gute Alternative.

Cool finde ich die WLAN Funktion mit der sich ein Smartphone verbinden lässt. Einstellungen lassen sich per Mobilgerät anpassen und Foto und Videoaufnahmen lassen sich ferngesteuert auslösen. Zuvor lässt sich das Bild in Echtzeit auf dem Smartphone Display anzeigen.

Kosten:

Meine Recherche ergab, dass die Canon EOS 80D aktuell zwischen 855 Euro und 1065 Euro kostet.
Der erste Preis könnte jedoch auch aktionsbedingt sein. Mit einem ordentlichen Allround-Objektiv kostet die Canon EOS 80D zwischen 1.300 Euro – 1.500 Euro. Unbedingt empfehlenswert ist der Kauf einer Tasche und einer 128GB Speicherkarte.

Kameras für Blogger Die Nikon D5600

nikon D5600

Die Nikon D5600 kostet inklusive einem Allrounder Objektiv zwischen 800 und 1.100 Euro. Sie ist demnach über 200 Euro günstiger. Das klingt in meinen Ohren sehr gut. Dass diese Kamera mit 39 AV Messfelder über etwas weniger Felder verfügt als die Canon, finde ich jetzt nicht schlimm. Das Gewicht wird auf der einer Webseite mit  415g und auf einer Amazonseite mit 2 kg angegeben. Ich denke, die letzte Angabe wird nicht stimmen. Mit einer noch größeren ISO Empfindlichkeit von 100-25.600 schießt diese Kamera selbst in der Nacht detailreiche Fotos.

Beide Kameras sind somit für Blogger gut geeignet.   

Was habt Ihr Euch im nächsten Jahr vorgenommen? 
Und mit welcher Kamera kommt Ihr gut zurecht?

Follow:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.