Kontaktallergie – atopisches Ekzem – Neurodermitis

Hilfe bei Kontaktallergie

Das letzte Mal, dass ich eine stärkere Kontaktallergie hatte, war zu meiner Jugendzeit. Doch seit ca. 8 Wochen kämpfe ich erneut mit allergischen Reaktionen meiner Gesichtshaut und fühle mich in meine Teenager Zeit zurück versetzt. Gerade weil ich Probleme mit meiner Haut hatte und bis heute habe, bin ich Blogger mit Schwerpunkt pflegende Kosmetik geworden. Ich möchte anderen Lesern helfen, Produkte für sich zu entdecken, selbst zu testen und bei Bedarf zu nutzen.

Natürliche Inhaltsstoffe können Allergien hervorrufen

Ich kenne nicht alle Inhaltsstoffe auf die ich reagiere. Doch vor nicht allzu langer Zeit habe ich heftig auf eine Creme, die ich im letzten Jahr noch vertragen habe, reagiert.  Ich selbst weiß,  dass ich auf Ackerschachtelhalm und Kamille reagiere. Produkte mit diesen Inhaltsstoffen meide ich von vornherein. Ursache ist mit großer Wahrscheinlichkeit eine Hormonumstellung. Ich habe die Pille gewechselt und verwende aktuell eine östrogenfreie Pille um Nebenwirkungen zu mindern. Ein großer Vorteil: meine immer wiederkehrenden Brustschmerzen sind verschwunden. Nachteil: mein Hautzustand hat sich verschlechtert. Pickel sprießen, meine Haut reagiert auf bestehende Kosmetik mit atopischen Gesichts-Ekzemen. Ich hoffe, dass sich die Haut mit der Zeit beruhigen und wieder mehr Pflegeprodukte vertragen wird. Dann werde ich wieder von Null anfangen müssen, Kosmetik für mich zu entdecken.

Zustand meiner Gesichtshaut bei akuten Kontaktallergie Beschwerden

Ich hasse das Brennen und Jucken in meinem Gesicht. Die schnelle Verhornung und das Spannen der Haut. Gerade um den Mund und im Augenbereich bilden sich Verkrustungen die aufplatzen. Meine Augenlider schwellen für ein bis zwei Tagen an, wenn es besonders schlimm ist. Ich schäme mich und doch gehe ich in die Arbeit. Es ist kein gutes Gefühl. Ich bin froh, wenn mich keiner fragend anschaut und ich in Ruhe gelassen werde. Für mich eine schlimme Zeit. Ich bin dankbar, dass mein Freund in dieser schweren Zeit zu mir steht und mich trotzdem hübsch findet. Das ist jetzt ca. 8 Wochen her. Und allmählich bessert sich mein Zustand.

Welche Produkte können bei akuter Kontaktallergie verwendet werden

Gerade freu ich mich über die ersten Sonnenstrahlen in meinem Gesicht und dass ich langsam von medizinischen Produkten auf normale Produkte umstellen kann. An ein komplettes MakeUp ist derzeit noch nicht zu denken. Zu häufig reagiere ich immer noch auf AugenmakeUp oder Foundations. Ab und zu verwende ich bestehende Lippenpflege und seit gestern nehme ich wieder Mineral Foundation. Folgende Produkte verwende ich bei einer akuten Kontaktallergie. Zunächst meide ich natürlich alle allergieauslösenden Produkte. Ich reduziere die Verwendung von pflegender Kosmetik auf ein Minimum und vermeide dekorative Kosmetik. Juckende Stellen behandle ich mit einer leichten Hydrocortisonsalbe, zum Beispiel mit Soventol HydroCort 0,5. Andere nicht juckende Stellen pflege ich mit einem hydroaktiven Lipogel mit Zink und Eisen. Wie die MediGel Salbe für schnelle Wundheilung.  Über Wochen hinweg waren diese beiden Salben meine einzigsten Hautpflegeprodukte. Hätten diese beiden Produkte nicht geholfen, wäre der Gang zu einem Hautarzt unumgänglich gewesen.

dermalogica

Herausforderung – ein neuer Produkttest während meiner Hautstörung

In diese Zeit fiel auch ein Produkttest, auf den ich mich noch vor diesem akuten Schub beworben hatte. Das ich für diesen Produkttest ausgewählt wurde, erfüllte mich mit Sorge. Doch gern könnt Ihr meine Erfahrung mit dieser Reinigung von Dermalogica nachlesen. Ich habe in dieser akuten Phase eine Reinigung kennen lernen dürfen, die ich zunächst jeden zweiten Tag angewendet und vertragen habe. Sie hat Stück für Stück geholfen die raue Gesichtshaut zu besänftigen. Einige Wochen lang nahm ich nur diese drei Produkte zu mir. Danach suchte ich nach einer Möglichkeit meine Haut geschmeidiger werden zu lassen. Sowie das Spannen der Haut weiter zu reduzieren. Denn häufig hatte ich das Gefühl, dass sich meine Haut nach wenigen Stunden erneut wie Pergamentpapier zusammenzog und platzen könnte.

Gesichtsöle – Retter in der Not für empfindliche Gesichtshaut

Ich erinnerte mich an das Rescue Öl von Lovely Day Botanicals, dass für meine aufgekratzten Stellen gut sein könnte. Bei Pickeln und unreine Haut hat es seine Wirksamkeit bereits unter Beweis stellen können. Und ich kaufte mir NUAD Öl, bestehend aus Mandelöl, Aloe Vera, Lotus und Jasmin. Wer empfindlich auf diese ätherische Stoffe ist, sollte wahrscheinlich dieses Öl  meiden. Ich dagegen sehe in Ölen ein gutes konzentriertes Pflegemittel für empfindliche Haut. Gerade weil Öle im Allgemeinen nur recht wenige Inhaltsstoffe beinhalten. Sie sind wahre Helfer in der Not und stellen den Gesundheitszustand zumindest meiner Haut mit der Zeit wieder her. Geduld sollte man schon mitbringen.

lovelydaybotanicals

Weitere Pflegeprodukte für zu Neurodermitis neigende Haut

Aktuell verwende ich das Rescue Öl an aufgekratzten und pickeligen Stellen. Das Nuad Öl trage ich nach der Reinigung sparsam auf die noch feuchte Gesichtshaut auf und massiere das entstandene feuchte Gel in die Haut ein. Hin und wieder vermische ich auch einige wenige Tropfen mit der Linola Gesichtcreme oder mit der Basis Sensitiv Pflegecreme von Lavera auf meinem Handrücken. Ich creme mich zu gern ein. Und möchte mein regelmäßige Pflegeritual nur ungern für immer wegfallen lassen müssen.

Ich werde noch ca. einen Monat brauchen, bis sich meine Gesichtshaut nicht weiter auffällig von anderen unterscheiden wird. Als chronisch kranke Person anfällig auch für Neurodermitis Schübe werde ich weiterhin mit einer geschwächten Hautbarriere leben müssen. Und euch halte ich mit neuen Produkten auf den Laufenden, die besonders für empfindliche Haut geeignet erscheinen. Niemand ist perfekt. Mit welchen äußerlichen und körperlichen Problemen kämpft Ihr von Zeit zu Zeit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.