Leichte Kost nach den Feiertagen

Die Feiertage und Silvester sind vorüber. Und ich habe mich während dieser Zeit bei meinen Eltern und im Kreise von Freunden durch geschlemmt. Daher brauchte ich nach der ganzen Schlemmerei unbedingt leichte Kost. Auch hatte ich Appetit auf Pilze.

Bewusst entschied ich mich für:

Tee
weißer-Tee-Holunderblüte-Lebensbaum
Pilzgemüse am Mittag
Pilzgemüse

Salat am AbendSalat-mit-Pilzen

Einen Tag nach Silvester gab es zum Frühstück und zum Trinken für zwischendurch weißen Tee Holunderblüte von Lebensbaum gesüßt mit Waldhonig. Es ist ein leckeres und leicht blumiges Getränk. Mittags säuberte ich Pfifferlinge, ließ diese für kurze Zeit im Wasser köcheln, und gab Sie anschließend zu den gedünsteten Zwiebeln in eine Pfanne. Kurz noch mal anbräunen mit Gewürzen abschmecken. Diese leichte Kost zur Mittagszeit war richtig lecker.

Ein paar der Pilze habe ich für den Salat am Abend übrig gelassen. Ich liebe Romana Salatherzen, Tomaten und rote Zwiebeln. Ich habe das Gemüse in kleine mundgerechte Stücke geschnitten. Die Pilze wurden in einer Pfanne angeschwitzt. Aus Öl, Essig und Salatkräutern, Salz und Pfeffer wurde noch schnell ein Dressing angerührt. Den habe ich über den Salat gegeben und alles noch mal durchgemischt. Zum Schluss habe ich die angebräunten warmen Pilze über den Salat gegeben. Leicht, einfach und lecker.

Und das sind die Zutaten:

Zutaten-leichte-Kost

Eigentlich wollte ich tagsüber noch zum Yoga gehen. Mein Rücken schmerzt immer noch hin und wieder. Doch eine liebe Freundin rief mich an, und wir sind dann gemeinsam spazieren gegangen.  Deswegen werde ich meine Yoga Erfahrungen zu einem späteren Zeitpunkt berichten.
Habt Ihr einen Diät / Fasten Tag nach den ganzen Schlemmereien eingelegt?

1 Kommentar

  1. Oh ja, nach den Feiertagen war Salat eines meiner Lieblingsgerichte. Über Weihnachten und Neujahr haben wir es uns richtig gut gehen lassen. Das merkte ich auch auf der Waage.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.