MAC PREP+PRIME Skin

Featured imageGemäß maccosmetics ist die MAC PREP+PRIME Skin eine ultrageschmeidige Lotion auf Basis von Special-Effect-Silikonen. Sie soll die Haut beruhigen  überschüssiges Öl absorbieren und Rötungen ausgleichen. Desweiteren soll es die Haftfähigkeit und das Auftragen von Foundation oder Puder optimieren.


An für sich macht der Primer die Gesichtshaut glatter. Das Auftragen ist dank des fluidartigen Primers kinderleicht. Die Haut wirkt sofort ebenmäßiger, Poren wirken kleiner so als ob sich ein hauchzarter Puder auf die Haut legen würde. Die Foundation ließ sich gut auftragen und setzte sich nicht in kleinen Fältchen ab. Ob jedoch die Foundation aufgrund des MAC Primers länger hält, ließ sich nicht fest stellen.

Beim Verteilen auf dem Handrücken fiel mir gleich der Glitzer im Fluid auf. Das ist leider nicht mein Geschmack. Hier würde der MAC PREP+PRIME für die Benutzung allein ohne Foundation durchfallen. Doch wer Glow im Gesicht mag, liegt mit diesem Primer genau richtig. Dank einer Foundation konnte man die kleinen Glitzerpartikel gut verdecken.

Der Text auf der MAC-Website lässt sich fürs Auge mit der Zeit immer schwerer erfassen.
Es wurde eine graue Schrift auf schwarzen Hintergrund ausgewählt, welche die Augen schnell müde lassen werden. Auch habe ich das Gefühl, dass die weißen Überschriften verschwommen dargestellt werden.

Featured imageMAC PREP+PRIME wurde über kosmetikanalyse mit „gut“ bewertet. 4 Inhaltsstoffe in diesem Produkt sind nicht zu empfehlen.

Mit Kosten um die 26 Euro ist das Produkt nicht ganz preisgünstig. Er ist jedoch aufgrund der guten Handhabe, dem  Verwendungszweck als Primer unter der Foundation für Leute zu empfehlen, bei denen der Preis bei guter Qualität zweitrangig ist.

Ebenso ist der Primer auch für Leute zu empfehlen die  Glow-Effekt lieben und den Primer auch demnach auch gern mal ohne Foundation auftragen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.