Pflege Kosmetik im Winter – Februar Favoriten

Pukka, Weleda, Lavera

Gerade im Winter benötigt die sensible Haut Wirkstoffe, die sanft sind. Ich bevorzuge hier eindeutig pflegende Natur Kosmetik aus dem Bio Laden.Auch gehe ich gern nach dem Aufstehen mit einer guten Tasse Tee morgens zuerst in die Wanne. Nichts ist schlimmer den Morgen hektisch beginnen zu müssen.  

1. Detox Tee von Pukka (um 3,99€)

Der milde und erfrischende Detox Tee enthält die Bio-Zutaten Anis, Fenchel, Kardamom, Zitronenschale, Zitronenmyrte und Zitronengras. Manchmal gebe ich selber noch etwas frischen Zitronensaft dazu. Ich trinke diesen Tee besonders gerne am Morgen zum Wachwerden oder am Nachmittag im Büro. Er beruhigt meinen momentan sehr sensiblen Magen.

2. Citrus Erfrischungsdusche von Weleda (200 ml um 4,99€)

Die vegane Cremedusche vom Natur Kosmetik Hersteller hat einen belebenden Duft und ist sehr angenehm auf der Haut. Es enthält Bio-Zitronen, -Orangen und Sesamöl. Ich kann nach der Benutzung sogar auf eine Bodylotion verzichten. Das Produkt trägt das international gültige Qualitätssiegel für Bio- und Naturkosmetik NATRUE.

3. Mildes Gesichtswasser von lavera (125 ml um 4,99€)

Das vegane Natur Kosmetik Gesichtswasser mit Mizellen-Technologie klärt die Haut ganz sanft. Der Geruch der Malve und Mandel ist unglaublich. Ich nutze das Gesichtswasser abends nach dem Abschminken und morgens bevor ich meine Haut eincreme und mich schminke. Dazu gebe ich ein paar Tropfen auf ein Wattepad und verteile es im Gesicht, auf dem Hals und Dekolleté. Das Produkt trägt das international gültige Qualitätssiegel für Bio Kosmetik und Natur Kosmetik NATRUE.

4. VisaPure Gesichtsreinigungsbürste von Philips (um 149,00€)

Die Gesichtsreinigungsbürste reinigt die Haut durch kreisende Bewegungen und ersetzt ein Peeling. Das praktische an diesem Gerät: es ist wasserdicht und lässt sich somit in der Dusche/Badewanne nutzen. Ich reinige meine Haut damit abends nach dem Abschminken und bevor ich das lavera Gesichtwasser benutze. Einen detaillierten Produkttest zur Gesichtsreinigungsbürste findet ihr auf tina30plus

2 Kommentare

    • Liebe Sunny, ich bin komplett von Peelings auf die Gesichtsbürste umgestiegen und finde, dass es die sanftere Methode ist, seine Haut zu reinigen. Gerade im Winter, wenn die Haut trocken ist und schuppt. Peelings haben meine Haut da oft total gereizt und ich war hinterher knallrot. Ich schaffe es auch fast täglich die Bürste zu benutzen, da merkt man schon, wie die Haut weicher und einfach reiner wird. Sonst neige ich zu leicht unreiner Haut am Kinn und an den Wangen. Aber was bleibt ist leider der doch recht hohe Preis. 149€ sind schon eine Investition. Für mich hat es sich aber gelohnt:-) LG und einen schönen Abend

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.