Produkttest: OLIVEDA Körperöl Limette Orange

Produkttest: OLIVEDA Körperöl Limette Orange

Produkttest: OLIVEDA Körperöl Limette Orange

Vor einiger Zeit wurde ich für den Produkttest des OLIVEDA Körperöls von QVC ausgewählt. Bei Körper- oder auch Gesichtsöl scheiden sich glaube ich die Geister. Die einen schwören auf Öl, die anderen mögen es gar nicht. Nachdem ich das Öl nun einige Zeit genutzt habe, möchte ich Euch gerne von meinen Ergebnissen berichten.

Ich habe das Körperöl von OLIVEDA mit Olivenöl fünf Wochen genutzt, in der Regel nach dem Duschen. Meistens nicht für den ganzen Körper, sondern nur auf den Beinen und punktuell an trockenen Hautstellen wie meinen Ellenbogen oder an der Hüfte/Unterbauch.

Die Anwendung: Das Öl lässt sich durch den Pumpspender wirklich sehr gut dosieren. Außerdem lässt es sich leicht verstreichen und ist sehr ergiebig. Der Hersteller empfiehlt tägliche Anwendung morgens und abend. Die besten Resultate soll es geben, wenn man es direkt nach dem Duschen oder Baden auf der noch nassen Haut verwendet.

Der Duft: Der Duft ist sehr intensiv, aber trotzdem natürlich. Es ist eine Mischung aus Eukalyptus und Zitrus, obwohl das Körperöl kein Eukalyptus enthält. Der Duft ist leicht herb und somit für Frauen und Männer geeignet. Das ist vielleicht nicht unbedingt ein Geruch zu dem ich im Geschäft gegriffen hätte (ich bin mehr so der blumige Typ) aber der Geruch gefällt mir trotzdem. Gerade am Morgen sorgt der Duft für gute Laune und man wird schneller wach:-)

Das Ergebnis: Ohne Frage – gerade in den kalten Monaten pflegt trockene Haut fast nichts so gut wie Öl. Deswegen trage ich das Öl auch besonders gerne auch sehr trockene Körperstellen wie meine Ellenbogen und Knie auf. Wenn das Öl eingezogen ist, dann riecht die Haut sehr angenehm und die Haut ist gepflegt und weich.

Mein Fazit: Das Öl hat einen  belebenden Duft, der aber sicherlich nichts für jeden ist. Ich nutze das Öl nach dem Duschen, aber in der Regel dann, wenn ich mich nicht sofort anziehen muss, zum Beispiel am Wochenende. Für morgens vor der Arbeit ist es nicht für mich, da habe ich dann das Gefühl, dass mir meine Klamotten an der Haut kleben. Obwohl es recht schnell einzieht, wenn man es sparsam verwendet und gut verstreicht. Ab und zu habe ich das Körperöl als Massageöl verwendet. Dafür eignet es sich ganz wunderbar. Der Duft erinnert mich an einen asiatischen Spa. Mit entspannter Musik und einem Duftstäbchen oder einer Duftkerze läd das Öl zum Abschalten und Relaxen ein.

Weitere Bewertungen findet ihr hier. Ich hoffe mein Produkttest war hilfreich.

Jetzt bin ich sehr gespannt was Eure Meinung zu Körperöl ist:-) Lasst uns ein Kommentar da.

 

4 Kommentare

  1. März 28, 2016 / 8:18 pm

    Körperöl benutze ich auch nur am Wochenende, wegen deiner schon genannten Gründe. Von oliveda habe ich mal ein Gesichts-Öl probiert, aber leider nicht vertragen. Schöner Beitrag von dir. LG britti ♡

    • März 29, 2016 / 9:31 pm

      Danke:-) Ja, das ist schon etwas nervig. Obwohl so viele Hersteller schnelles Einziehen versprechen, Öl ist Öl und das macht die Haut einfach etwas klebrig und ölig
      Liebe Grüße und einen schönen Abend

  2. März 29, 2016 / 2:02 pm

    Steht da zufällig auf der Flasche, auf welchen Ölen das aufbaut? Also Mandel, Jojoba oder so etwas? Würde mich interessieren.
    Dankeschön

    • März 29, 2016 / 9:30 pm

      Es baut auf Olivenöl auf:-)
      Liebe Grüße und einen schönen Abend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.