Schlafen und gesünder Aufwachen

Seit ich denken kann, wird das Schlafen fremd bestimmt. Mein Wecker und mein Partner setzen mir beispielsweise zeitliche Grenzen. Sie bestimmen wann ich ins Bett und wann ich in der Früh aufstehen sollte.

Schlafen nach festgelegten Regelungen

Auch für andere Leute gibt es unter der Woche verschiedenste zeitliche Regelungen. Kinder müssen recht früh in den Kindergarten oder zur Schule gebracht werden. Und auch wir selbst haben meist einen zeitlich festgelegten Arbeitsbeginn. Doch ist das frühe Aufwachen für den Körper gesund?

Eine Wohltat nach Biorhythmus zu schlafen und von alleine aufzuwachen

In meiner  Umgebung kenne ich mehr Leute, die am Morgen lieber länger schlafen würden. Ich schließe mich da durch aus mit ein. Ich merke sehr wohl, dass ich tagsüber munterer bin, wenn ich ohne Wecker aufwache. Es tut so gut, mit dem immer heller werdenden Licht natürlich und ohne jede Störung aufzuwachen.

Folgen von nicht genügend Schlaf

Leider wachen immer noch viele Leute unter festgelegten Regelungen auf. Auf Dauer kann das sehr wohl die geistige und körperliche Gesundheit beeinträchtigen. Oder bist Du bereits gegen 07:30 fit genug für Höchstleistungen in der Schule oder in der Arbeit? 

Es nervt auch den Frühaufstehern, wenn sich Langschläfer antriebslos den dritten Kaffee holen. Sehr langsam und unkonzentriert die Aufgaben erledigen und kaum leistungsbereit sind. Folgende Lösung liegt dabei sehr klar auf der Hand:

Mut zu mehr Flexibilität
Glücklicherweise hat unsere Agentur flexible Kernarbeitszeiten geschaffen. So dass die Arbeit am Morgen von 08:00 bis 10:00 begonnen werden kann. Und der Gedanke, dass „Spät-Kommer“ einfach zu faul zum Arbeiten sind, sollte möglichst bald aus vielen Köpfen verschwinden.   

Jetzt fehlt nur noch die Anerkennung einer 30 Stunden Woche als Vollzeitjob.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.