Secret Fashion Show in München – ein geiler Abend

*Dieser Beitrag enthält einen Werbelink

Am Freitag den 07.10. war der Tag für die Secret Fashion Show in München gekommen. Der Nachmittag begann mit einem Friseurbesuch, wo ratzfatz meine halblangen Haare einem Kurzhaarschnitt zum Opfer fielen. Ob ich Sie mir noch färben werde, überlege ich bis zum nächsten Monat. Mir schwebt Platinblond mit rosa Strähnen im vorderen Bereich vor. Oder Sie werden gänzlich pearlrosa. Was meint ihr?

anne

Gegen 16 Uhr war ich dann auch zu Hause, davor war ich einkaufen. Ich wusste, bei solchen Events, die bis Mitternacht gehen, bin ich am nächsten Tag meistens schlapp und brauche viele Vitamine und meistens einen entspannten Halb-Detox Tag im Bett, denn Schokolade muss sein, grins. Also her mit Blaubeeren, Weintrauben und dem rotem Smoothie.

gesundes Essen

Warum musste ich nach dem Einkaufen auch immer an einer Eisdiele vorbei… Also kurz eingekehrt, um mich zu stärken. Hab Yummi – Amarena Kirsch Eisbecher mit Sahne geschlemmt. Ich konnte einfach nicht wiederstehen. Hatte ich doch eh zu wenig auf Arbeit und davor gegessen.

Amarena Eisbecher

Zu Hause angekommen, impfte ich meine abklingende Erkältung mit pflanzlichen Erkältungsmitteln. Ich ging mit einer Kurkuma Ingwer Latte in die Wanne und nahm ein 20 minütiges Eukalyptusbad zu mir. Danach noch schnell pflanzlich hergestellte frei verkäufliche Arzneitropfen zu mir genommen, Salbeibonbon gelutscht und mein Asthmaspray verwendet.

Währenddessen zog ich mich an. Ich hatte mir extra für die Secret Fashion Show ein Kleid, eine Jacke und Schuhe gekauft. Zum Glück noch bevor ich beschlossen hatte einen finanziellen Detox Monat einzulegen und über mehrere Monate hinweg finanziell kürzer zu treten.

Ich liebe dieses rot karierte Minikleid jetzt schon. Es macht eine Wahnsinns Figur. Und fühlt sich gleichzeitig bequem und warm auf der Haut an. Dazu eine wärmende schwarz, strukturierte Strumpfhose, schwarze hochhackige Wildlederstiefeletten, die fast bequem waren und eine kleine feine schwarze Umhängetasche. Ich bin eigentlich nicht der Typ, der jeden Tag Absatzschuhe trägt, daher ist das Tragen von hohen Schuhen immer wieder eine Herausforderung.  Meine grauen Wollsocken habe ich über die schwarzen Schuhe umgeschlagen.  Sah richtig gut aus, das bestätigte mir auch Sissi meine Freundin, die mich zur Secret Fashion Show begleitete.

Jacke und Schal

Tasche und Schuhe

Die Jacke im Bikerstyle war nicht wirklich wärmend, passte jedoch hervorragend zum restlichen Outfit. Und zu guter Letzt mein geliebter roter Schal. Ich liebe die Farbe rot über alles.

Eine halbe Stunde vor Einlassbeginn standen Sissi und ich vor der Tür zur alten Kongresshalle und machten uns warme Gedanken.  Doch zum Glück verging diese kurze Wartezeit wie im Flug. Unsere Taschen wurden beim Einlass kurz gecheckt und danach standen wir mit vielen anderen normalen und verrückt aussehenden Personen im Foyer der alten Kongresshalle. Die Getränke gab es umsonst. Und Getränke gab es reichlich. Zum Glück gab es auch warmen Café.  Ich bestellte mir dazu Krabbencocktail und Sissi zwei kleine süß aussehende belegte Brötchen. Sissi nannte Sie Model-Brötchen, da ein Brötchen vermutlich bereits eine Model-Mahlzeit abdecken könnte, witzelte meine Freundin. Ach ich mag einfach Ihre unbeschwerte leicht chaotische liebenswerte Art. Und hoffe immer noch, dass Sie Ihre Backkünste hier auf tina30plus wieder online stellen wird.

Freundschaft

Im Festsaal selber war es nicht allzu warm, daher behielten wir unsere Jacken an. Neben uns saß Sassi von Be Sassique. Ich muss sagen, Ihr Instagram Account und Blog sind wirklich eine Bereicherung für die Blogger Szene. Sie ist Fashionblogger mit Leidenschaft, und während ich erste Baby Schritte in Richtung Fashion unternehme, nein ich geh jetzt nicht wirklich unter die Fashion Blogger, sehen Ihre Arbeiten richtig professionell aus. Bin neugierig ob ich eines Tages erfahren werde, welches Equipment und Tools man als Fashionblogger benötigt, wie man damit umgeht und ob wirklich immer ein Fotograf mit dabei sein müsste.

Na vielleicht erfahre ich es am Dienstag den 25.10. Thema: „Modeblogs – sind sie die Vorreiter für alle anderen Blogger? Können Sie uns verraten, wie erfolgreiches Bloggen geht oder ist das nur ein Mythos?“ Und wer dabei sein möchte, die Anmeldung erfolgt über die Facebook Site:  Blogger-Stammtisch München

Mein Ziel ist: einmal vierteljährlich einen Fashionpost zu veröffentlichen. Dem Beauty Bereich bleibe ich dennoch treu. Nicht zuletzt, weil ich wirklich mit meiner Haut zu kämpfen hatte und auch aktuell immer mal wieder zu kämpfen habe.

Bei diesem Gedanken kommen wieder Erinnerungen hoch. In meinem ersten und auch letzten Gesellenjahr wurde ich selbst vom Chef gemobbt. Ich sollte hinten in der Werkstatt bleiben. Mit meiner kleinen Größe und meiner schlechten Haut vergraule ich nur Kundschaft.  Selbst kurz vor Ende meiner Ausbildung als Optiker in einem anderen Optiker Laden hatte ich bereits erfahren dürfen, dass ich nicht übernommen werden sollte, sondern ein anderer Lehrling als Geselle weiterarbeiten durfte. Klar Größe und blonde lange lockige Haare wurden durchaus bevorzugt. Ich als kleine graue Maus hatte innerhalb dieser oberflächlichen Optikerwelt keine Chance. Die Genugtuung:  ich schaffte die Prüfung und der blonde Lockenschopf nicht. Kopfschüttelnd verfolgte ich auch die Einstellung einer weiteren großen und blondhaarigen Frau rein für den Verkauf. Sie hatte nicht mal eine Optikerausbildung.  Zuvor bekam ich auch zunächst keinen Ausbildungsplatz bei Fielmann aufgrund meiner Größe.  Bis heute meide ich einen Fielmann Laden, und Aktien von diesem Unternehmen werde ich auch nicht kaufen. Zu tief sitzt dieser Schmerz, wegen dem äußerlichen Erscheinungsbild abgelehnt zu werden.  Ich liebte diesen Job wirklich. Es war mein Traum als Optiker zu arbeiten. Doch Kollegen und Chefs dieser Branche machten mir diesen Job madig, so dass ich nach dem Gesellenjahr ins Büro wechselte und mich von der Empfangsdame zu einer Fachkraft im Online Media Bereich entwickelte. Und diesen Job, die Agentur in der ich aktuell arbeite mit seinen Kollegen und den Chefs drumherum liebe ich wirklich. Trotz der vielen Arbeit geht es auch anders. Leistung zählt mehr als Äußerlichkeiten.

Und obwohl im Fashion und Beauty Bereich auch stark auf das äußere Erscheinungsbild geachtet wird, bin ich doch gern mit Leuten zusammen, die neben ihrer starken Erscheinung auch Charakter und Intellekt sowie Toleranz zeigen.

Die Fashion Show verging wie im Flug. Sie dauerte geschätzte 1,5 Stunden.  Und sicherlich wollt Ihr jetzt auch Bilder sehen. Hier sind Sie:

img_20161007_205509

img_20161007_205559

img_20161007_210259

img_20161007_210435

img_20161007_210740

img_20161007_211306

img_20161007_211543

img_20161007_212044

img_20161007_212327

img_20161007_212750

img_20161007_213208

Ein Mix aus Spaß, tragbarer und weniger tragbarer Mode, man könnte schon Kunst dazu sagen, waren vertreten. Sissi und ich hatten jede Menge Spaß und bangten lediglich um unsere  Akkus.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Leute von „Mplus Agentur für Kommunikation und Reaktion“ für die Organisation und an die vielen arbeitenden Personen an diesem Abend.

Nach der Show verloren wir Sassi aus den Augen, schade eigentlich. Denn gern hätten wir noch gemeinsam mit ihr auf ein Sektchen angestoßen. Hoffentlich beim nächsten Mal. Wir tranken unseren Sekt zu zweit, aßen Pommes, machten noch mal Fotos und ließen uns erneut fotografieren. Alles auch in der Hoffnung ,dass die Schlange der mittlerweile hoffnungslos überfüllten Damen Toilette kleiner wurde. Und wir hatten Glück. Gut eine dreiviertel Stunde später konnten wir ohne Anstehen die Toiletten benutzen.

Achja, mein persönliches kleines Highlight war ein Foto mit Peyman. Sissi arrangierte den kurzen Foto Spaß. Denn wenn ich wirklich schüchtern und mundfaul werde, dann bei Männern, die mir gefallen und die ich nicht kenne.

Peyman Amin

Mit seiner Erlaubnis durfte ich dieses Foto online stellen. Vielen Dank.

Kurz vor Mitternacht waren Sissi und  ich zu Hause. Ich habe mir schnell eine weitere Kurkuma Ingwer Latte gemacht, da ich immer noch erkältet bin. Danach bin ich gleich in die Wanne, und habe in der Wanne mit dem Handy die geschossenen Bilder bearbeitet.  Später im Bett konnte ich noch lange nicht einschlafen. Gegen  3:25 habe ich noch einen Happen aus dem Kühlschrank gegessen.  Irgendwann bin ich dann doch glückseelig eingeschlafen.

Puh, jetzt habe ich mir doch so einiges von der Seele geschrieben. Es war ein toller Abend, den ich so schnell nicht vergessen werde.

Und sollte jemand das Kleid nachkaufen wollen, kann gern über den  Mouse-Over  Link gehen und gelangt so zum Shop. Das Kleid ist echt der Hammer und sehr zu empfehlen. Kombiniert das Kleid nach Lust und Laune gern auch mit einem Mantel.

Zur Erinnerung: Ihr könnt noch bis zum 30.10. am Gewinnspiel teilnehmen.

Dieser Artikel enthält einen Werbelink, für dessen Kauf am Produkt der Blogbetreiber entlohnt wird. Der Link ist mit Mouse-Over Effekt als Werbelink ausgewiesen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.