Tipps für einen gesunden Getreidebrei

porridge-getreidebrei

Ich bin generell ein Langschläfer und ein Morgenmuffel. Und in der Früh muss es schnell gehen. Getreidebrei bietet eine gute Alternative. Es bedarf auch keine lange Vorbereitungszeit. Denn Weizenprodukte in Form von Toasts, Brot oder Brötchen kommen ebenfalls seit Längerem nicht mehr bei mir auf den Frühstückstisch. Ich liebe jedoch Getreidebrei auch Porridge oder Oatmeal genannt. Allerdings bevorzuge ich die gesunde und nicht die kalorienreiche Variante. Denn häufig sehe ich Insta-Fotos mit zu viel Obst, zu vielen Toppings und in Honig oder Sirup ertränkt. Selbst Fertig Porridge ist keine gesunde Alternative.

Ungesunder Getreidebrei

Zu große Portionen können bei einer gewünschten Gewichtsabnahme auch eher hinderlich sein. Und was gefrorenes Obst im Getreidebrei zu suchen hat, frage ich mich auch ständig. Hier einige Beispiele, die zwar hübsch anzusehen sind. Die jedoch nicht gerade förderlich sind das Gewicht zu halten bzw. abzunehmen. (eingebettete Inhalte aus Instagram)    

A love song should be written about this👆🏼right here. This bowl is on FIRE🔥We feel guilty eating it for breakfast, it’s that decadent. Used @clean.juice cacao cashew milk – the creamy factor was off the charts 💯 Make a list and get shopping, because you probably need this, just sayin… . 👉🏼CACAO RASPBERRY ADAPTOGENIC OATS Cook stovetop or soak overnight: 1/2c @bobsredmill gluten free old fashioned oats + 1T @navitasorganics chia + 1tsp psyllium husks (optional) + dash cinnamon + 1/8 tsp @sunpotion ashwaganda + 1 1/3c @clean.juice cacao cashew milk ⭐️ Top with @siggisdairy plain whole milk skyr + organic frozen raspberries + @theochocolate 85% + coconut + bee pollen + hemp + @purely_elizabeth OG + @georgiagrinders creamy PB. . ENJOY!! xoxo 💕 . #lizbowl #oatmealbowl #oatmeal #healthybreakfast

Ein Beitrag geteilt von Liz & Liz, MD. (@wellnessoperation) am

OK, we can get over this hump day hump for SURE with SUGAR-FREE CHOCOLATE COVERED STRAWBERRY OATS for breakfast this morning! 🍓 🍫 I’m on a big oats kick this week, guys, if you can’t tell. 🐵🙈🙉 This morning I woke up craving chocolate so I made my chocolate oats and topped them with @eatingevolved Midnight Coconut Chocolate Bar, fresh slivered strawberries, and @salbachia chia seeds. Let me know if there’s interest for a chocolate oatmeal bowl on the blog! So simple and hits the sweet spot with zero added sugar! Also, who else thinks these shaved strawberries look like little sea shells? 🐚 Take me to the beach!!! 🏖 🏝 . . . #floraandvino #oats #oatmeal #oatmealbowl #sugarfree #feedfeed #feedfeedglutenfree #tiu #tiugirl #tiumeals #tiuvegan #tiuteam #buzzfeedfood #foodisfuel #foodblogfeed #foodphotography #foodphotographer #veganfoodie #veganfoodporn #chocolateforbreakfast #chocolate #plantbasedlife #plantbased #inmybowl #eatpretty #reallife #plantbasedvegan #plantbasednutrition #plantbaseddiet #droolclub

Ein Beitrag geteilt von Lauren Kirchmaier (@flora_and_vino) am

Getreidebrei mit Toppings – bitte sparsam verwenden

Natürlich sind den Toppings keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt je nach Geschmack Früchte, Nüsse oder Superfood Produkte verwenden. Doch oftmals stecken in diesen Toppings wahre Kalorienbomben. Wer abnehmen möchte, sollte daher sparsam mit zusätzlichen Toppings sein oder auf diese ganz verzichten. Ich selbst werde nach meiner Candida Diät Bananen reinschneiden. Diese sind zwar histaminreicher und ich werde aufpassen müssen, ob ich Bananen überhaupt noch vertragen werde. Allgemein werde ich sparsamer mit histaminreichen Produkten umgehen müssen.

Es wird zu viel Obst, zu viel Zucker & Honig verwendet

Ja, ich gebe es zu. Ungesüßter Getreidebrei schmeckt zu Beginn recht fad. Doch auch ich habe über mehrere Monate hinweg diese fade Variante zu mir genommen. Mittlerweile gebe ich einige Blaubeeren oder einen halben geriebenen Apfel sowie etwas Zimt in den Porridge. Und es ist ok. Ich könnte keinen Getreidebrei mehr zu mir nehmen, der zusätzlich gesüßt wurde. Wenn Ihr süßen müsst, nehmt bitte statt gewöhnlichen Haushaltszucker, was ist das überhaupt noch mal, etwas Honig, Agavendicksaft, Ahornsirup oder Reissirup. Geht bitte sparsam damit um.  

Gesunder Getreidebrei

Im Bio Laden achte ich auf den Einkauf von glutenfreien Getreideflocken. Alternativ bieten sich Reisflocken an. Von diesen Flocken lässt sich blitzschnell eine Milchreis Variante zaubern. Getreideflocken sind in der Früh immer eine gute Wahl. In Ihnen stecken komplexe Kohlenhydrate sowie gute Ballaststoffe. Und sie machen über mehrere Stunden lang satt. Leider vergesse ich des Öfteren am Abend eine gute Portion Pflanzenmilch mit der entsprechenden Menge an Getreideflocken miteinander zu vermengen und in den Kühlschrank zu stellen. Daher muss der Brei über Herd einige Minuten lang unter ständigem Rühren zu einem Brei verarbeitet werden. Ich halte meinen Porridge immer sehr clean und gebe auch keinen Zucker bzw. Honig hinzu. Neulich habe ich eine Variante mit etwas geriebener Zucchini gesehen und nachgekocht. Hier auch gleich das Foto und das Rezept dazu. (eingebettete Inhalte aus Instagram)    

💕Was gab es denn bei euch heute zu essen?? 🤩 Ich kann einfach nicht genug von meinen Zoats und Milchreis bekommen 😋😍. Warum? Schmeckt super 👍🏻, große Portion und kaloriensparend 🐛🤩, geht schnell und einfach, die Zutaten hab ich immer im Haus 🏡, also Mega praktisch und hält auch lange satt 🤤. Folgende Zutaten: 🔹1 Zucchini oder zwei kleine geraspelt 🔹40gr Haferflocken oder für Milchreis nehme ich Reisflocken 🔹30gr. Veganes Protein (ich liebe Vanille) 🔹 1 TL Zimt (kann man auch weg lassen… ich liebe es aber 😍 🔹200ml Flüssigkeit (ich nehme 100ml Mandelmilch & 100ml Wasser) 🔹Obst (Apfel und Blaubeeren lasse ich mit erhitzen und Himbeeren packe ich danach noch dazu) 🔹 bei Bedarf für eine festere Konsistens gestrichener TL Flohsamenschalen und Bourbon Vanille oder Stevia zum süßen. Alles zusammen mischen und kurz erhitzen 😍😊. Und weil es so geil ist und ich am Wochenende unterwegs bin habe ich mir für Samstag und Sonntag jeweils schon eine Portion vorbereitet 🤘🏻. #Foodprep Schaut euch meine heutige Story an zum Thema #FIBO (wo findet ihr mich) und mein Training von heute 🏋🏼‍♀️. Wünsch euch einen ganz tollen Start in ein sonniges granatenmäßiges Wochenende ☀️🌸 . . #mareikespaleck #gesundessen #fitfood #veganfitfood #zoats #porridge #fressraupe #fitness #SPAme #innerglow #happy #foodlover #fitnessblogger_de #fitnessmodel #cheatclean #fruitlover #vegan #inspiration #fitnessrezept #breakfast #motivation #fitspo #instafit #tgif #smile #Spaganer

Ein Beitrag geteilt von Mareike Spaleck (@mareikespaleck) am

 

Mein aktueller Getreidebrei besteht aus glutenfreien Haferflocken, etwas Flohsamenschale, etwas Leinsamen, Mandelmilch, geriebenen Apfel und etwas Banane als Topping.
Und wer die Tipps umsetzt, startet gleich viel gesünder und leichter in den Tag und bekommt nicht nach kurzer Zeit schon wieder Hunger. Ich wünsch Euch guten Appetit.

7 Kommentare

  1. 22. April 2018 / 16:27

    eine tolle Inspiration meine Liebe!
    ich mag Getriedebreie auch so super gerne – mein Favorit sind zarte Dinkelfrlocken, die schmecken so schön nussig 🙂

    im Sommer rühre ich meistens noch (Soja-) Joghurt oder Quark unter, weil ich dann kein warmes Frühstück mag 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  2. Julia
    22. April 2018 / 18:30

    Hallo liebe Tina,
    so ein toller Beitrag! Danke für deine schönen und äußerst hilfreichen Tipps.
    Ich habe immer das Problem, dass ich nach dem Frühstück direkt immer wieder Hunger kriege …
    Liebe Grüße
    Julia
    http://www.aboutjulia.de

  3. 22. April 2018 / 20:34

    Ich liebe Porridge und frühstücke es mittlerweile fast jeden Tag, weil es einfach super satt macht und richtig viel Energie für den Tag gibt.

    Gerade wenn man es irgendwo im Restaurant bestellt kenne ich es aber auch, dass es in Erdnussbutter, Schoki & Co ertrinkt, so dass von “Healthy Food” nicht mehr die Rede sein kann. 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  4. 23. April 2018 / 8:09

    Liebe Tina,

    das sieht ja echt unglaublich lecker aus. Ich mache seit Januar WW und esse seit her morgens immer Dinkelflocken mit ungesüßter, gerösteter Mandelmilch und einer Banane und einer Birne. Ich könnte mich da reinsetzen 🙂 Ich liebe es einfach!

    Liebste Grüße,
    Sarah

    http://www.vintage-diary.com

  5. 23. April 2018 / 15:54

    Ich liebe Porridge! Allerdings habe ich das Glück einfach nicht zuzunehmen, deshalb übertreibe ich es auch gerne mit meinen Toppings. 😀 Deinen Beitrag finde ich super, du hast es einfach auf den Punkt gebracht.

    Liebe Grüße
    Laura von http://www.beautysire.de

  6. 23. April 2018 / 18:03

    Ich bin sicher die einzige hier die noch nie Getreidebrei oder Porridge gegessen hat. Wenn ich die Wahl hätte würde ich zu dem mit den Erdbeeren greifen, aber das ist sicher die Üppigste.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  7. 23. April 2018 / 18:54

    Da denkt man, dass man sich mit dem bunten Frühstück aus Früchten und Brei gesund ernährt und dabei kann man es da auch noch besser machen. Ich danke dir für den Hinweis! Wusste ich teilweise noch nicht 😊

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.