4 Gute Vorsätze für das Jahr 2017

Lebenszeit

Habt Ihr Euch bereits Vorsätze fürs neue Jahr gesetzt? Ich finde es wichtig sich Ziele zu setzen. Nur müssen diese gleich mit dem ersten Tag beginnen? Den Weihnachtsteller noch vor mir stehend, fällt es mir schwer von  0 auf 100%  zu starten. Mich gleich mit Sport, gesundem Essen oder Fasten zu beschäftigen, das ist nichts für mich. Schließlich möchte man seine Ziele bis Ende des neuen Jahres  durchhalten. Nur so ist es möglich mit einem verbesserten Ich ins neue Jahr zu starten.

Im letzten Jahr hatte ich mir vorgenommen meine körperlichen Beschwerden und meine Traurigkeit über zwei belastendende Ereignisse in den Griff zu bekommen. Die körperlichen Beschwerden habe ich mit einer Kurzzeitkur, viel  Schwimmen und Yoga in den Griff bekommen. Die Traurigkeit ist geblieben. Doch Sie drängt sich glücklicherweise nicht mehr in den Vordergrund. Für 2017 gibt es ähnliche sowie neue Vorsätze:

yoga

Erster Vorsatz – Bleib dem Yoga treu

Zunächst werde ich dem Yoga treu bleiben. Und sollte im Fitness-Center kein Yoga stattfinden, lässt es  sich prima in den eigenen vier Wänden beispielsweise mit yogaeasy.de ausüben. Jetzt gibt es wirklich keine Ausreden mehr.  Yoga als Vorsatz Jahr für Jahr wieder mit in seinen Jahres-Plan aufzunehmen kann ich jedem  tina30plus Leser wärmstens empfehlen.  Yoga optimiert Gedanken Dein Leben gesünder zu gestalten. Es stärkt Koordination, Flexibilität und Kraft. Es verbessert Deine Haltung und Bewegung. Und je nach Kursangebot bringt es auch den Stoffwechsel in Schwung.  Doch letztendlich ist Yoga am Ende das, was jeder Einzelne selbst daraus macht.

Zweiter Vorsatz – Fasten um den Darm zu reinigen

Sobald alle Süßigkeiten aufgegessen sind, werde ich mit einem zweiten Vorsatz beginnen – mit dem Fasten. Ich möchte gern meinen Darm reinigen und  entgiften. Ich werde primär Wasser mit Flohsamenschale, ungesüßte Säfte, Tees und Smoothies zu mir nehmen. Ferner wird es Salat und Suppen geben. Diesen Vorsatz treffe ich zunächst für eine Woche. Ich werde mir vornehmen auf meinen Körper zu hören und das Fasten von Zeit zu Zeit zu wiederholen und zu optimieren.   

creme

Dritter Vorsatz – Weniger ist mehr auch bei Beautyprodukten

Mein dritter Vorsatz – Weniger ist mehr. Bei mir ist bereits seit einiger Zeit das No-MakeUp Gesicht zum unfreiwilligen Trend geworden. Ich habe vor wenigen Wochen meine Pille gewechselt. Sie kommt ohne Östrogene daher. Zwar bin ich befreit von lästigen alle drei Wochen startenden sehr schmerzenden Brustschmerzen. Dafür blüht mein Gesicht gerade wieder auf. Auch plagen mich seit Wochen Allergien an Lippen und Augen. Es ist ein komisches Gefühl so gänzlich ohne in die Arbeit zu gehen. Eine sanfte Reinigung und AntiAging Pflege ohne viel Schnickschnack für trockene empfindliche zu Hautunreinheiten neigende Haut  stehen daher weiterhin im Fokus. Klar dass ich Euch auch  in diesem Jahr einige Beauty Produkte mit Fokus auf Pflege und weniger MakeUp vorstellen werde.

Meine Beauty Lieblinge aus dem Jahr 2016 waren diese:
Lovely Day Botanicals
Hyaluronserum von MUTI

Vitamin C Serum von Instanatural

Fotoshooting

Vierter Vorsatz – Verbessere Deine Fotografie Kenntnisse 

Mein vierter und letzter Vorsatz betrifft das Fotografieren. Ich möchte mein Equipment optimieren und mein Wissen erweitern. Ich wünschte mir, ich könnte mit einer befreundeten Bloggerin oder Fotografin üben. Wir könnten uns gegenseitig fotografieren und unser Wissen austauschen. Leider habe ich diese Bloggerin, Fotografin oder Freundin noch nicht gefunden. Doch ich werde einen Weg finden, damit neben Produktbildern auch einige Fotos über mich  auf Instagram sowie auf dem tina30plus Blog hochgeladen werden können. Bücher und  Workshops rund ums Fotografieren stehen daher in diesem Jahr im Fokus.

Welche Vorsätze hast Du und hast Du bereits mit der Umsetzung begonnen?

Follow:

1 Comment

  1. Sophia
    Januar 16, 2017 / 5:40 pm

    Tolle Vorsätze! Würde ich alle so für mich übernehmen:-)

    Mein Hauptvorsatz für 2017: Mehr mit Freunden unternehmen und nicht nur für die Arbeit leben UND mehr Bewegung und wenn nur Spazieren gehen an der frischen Luft!

    Liebe Grüße
    Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.