Wanderung von Bad Wiessee bis zur Aueralm

Wanderung

Als untrainierte Wanderin fängt man mit einer leichteren Wanderung an. Zum Glück sitzt mir eine gute Wanderin und Arbeitskollegin im Office gegenüber. Daher suchte Sie für uns eine vermeintlich leichte Wanderstrecke ab Bad Wiessee heraus. Zeitlich gesehen fand ich die Strecke jetzt auch nicht schwierig. 1,5 Stunden ging es bergauf und dieselbe Strecke ging es auch wieder bergab.

Parken in Bad Wiessee

Geparkt haben wir auf einem öffentlichen Parkplatz im Sonnenbichlweg in Bad Wiessee. Die Parkgebühren für einen Tag betragen dort 4 Euro. Das Wetter an diesem Tag war freundlich und warm. Erstaunt war ich auf den letzten Metern über die noch liegengebliebenen Schnee-Reste. Festes Schuhwerk ist daher nötig. Ferner ist der breite Schotterweg für Stoffschuhe oder Sandaletten kaum geeignet. Auf die gute Beschilderung musste ich auch kaum achten. Meine Kollegin kannte die Strecke. Auch kamen uns etliche Personen bei der Wanderung entgegen bzw. gingen dieselbe Wanderstrecke wie wir. Die Aueralm ist wohl gut besucht, dachte ich mir beim Anblick der Leute.

Wanderung

Leider kein HIT  verträgliches Essen

Der Höhenunterschied beträgt gemäß bergtour-online gerade mal 500hm. Und trotzdem empfand ich den Aufstieg als eine kleine Herausforderung. Immer wieder ging mir der Satz durch den Kopf: „Wann sind wir endlich auf der Alm“…Oben auf der Aueralm angekommen, genossen wir die grandiose Aussicht im Glanz der Sonne, die wärmenden Strahlen und den erfrischenden Wind. Histaminarmes Essen gibt es leider nicht dort oben. Ich hätte mir so gern Pommes gewünscht. Für Personen mit einer stärkeren HIT-Unverträglichkeit wird das Essen eine Katastrophe sein. Zum Glück habe ich meinen Darm in den letzten 4 Monaten gut sanieren können. Daher habe ich die Wiener auch gut vertragen. Auch wenn das eine absolute Ausnahme bleibt, Schweinefleisch zu essen.

Wanderung

Ein beschwingt leichter Abstieg

Der Abstieg gefiel mir dann bei Weitem besser, und wir waren auch gefühlt schneller wieder unten. Die Wanderung an der frischen Luft und in der Natur war grandios. Und auch ein Grund an diesem Tag mal keinen Blogartikel zu schreiben. Am späten Nachmittag unten am Parkplatz angekommen, haben wir noch einen kurzen Abstecher zum Tegernsee gemacht. Es war ein gelungener Abschluss mit einem Glas Weißwein den See, die Berge und den Himmel zu betrachten. Da kommen gut und gern Gedanken zum letzten Stanglwirt Urlaub wieder hoch. Wer die Berge und die Natur liebt, dem empfehle ich einen Aufenthalt beim Stanglwirt.

Wanderung

Prio als Blogger – nicht nur Blogarbeit sehen

Ja, auch als Bloggerin setze ich manchmal Prioritäten. Statt an diesem Tag einen neuen Artikel zu schreiben und zu veröffentlichen war ich wandern. Und das sollten einige Bloggerinnen, die Bloggen als Hobby verstehen und nicht als Beruf ausüben, auch mal tun. Abschalten und was völlig anderes unternehmen, kann uns doch ganz neue Impulse verschaffen.

BadWiessee-Tegernsee

Wenn Ihr Blogger seid, zieht ihr Eure Schreib-Termine auf Biegen und Brechen durch? Bzw. gönnt ihr Euch auch mal eine Schreib Pause? Wenn Ihr Freude am am Wandern habt, welche Strecken könnt Ihr Einsteigern noch empfehlen?

3 Kommentare

  1. Klasse Beitrag, da bekomme ich direkt Lust auf einen Wanderurlaub. Die Zwillinge sind aber erst 2,5 Jahre alt, bis jetzt haben wir uns noch nicht getraut. Wir wandern sehr gerne im Lechtal/ Tirol. Dort gibt es so wunderschöne Strecken und Almen.
    Zu deiner Frage. Ich sehe meinen blog auch als hobby und wenn ich es mal nicht pünktlich schaffe, dann verspätet sich der Blogbeitrag. Manchmal kann ich es auch gar nicht beeinflussen – bspw. wenn die kids krank sind oder auch im Urlaub.

    Liebe Grüße Nini von http://www.mamazeiten.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.