Willkommen – Ist jeder Flüchtling willkommen?

flower

Ursprünglich wollte ich über den Kauf und das Testen neuer amerikanischer Lippenstifte berichten. Ich verrate absichtlich noch nicht die Marke, denn der Artikel kommt bestimmt. Doch angesichts der aktuellen Lage in Deutschland und auch besonders in München kann auch ich nicht mehr weiter meinen Mund zum Flüchtlingsthema stillhalten.

Ich war gestern wie fast jeden Samstag saunieren. Und mein Freund und ich konnten uns noch mal bei diesen wunderschönen Temperaturen von 27 Grad sonnen. Ich finde die Samstage im Fitnesscenter mit überdachter Terrasse draußen auf dem Land, etwa eine Autostunde von München entfernt, immer sehr entspannend. Man trifft fast immer auf dieselben Leute und überfüllt ist es auch nicht. Ich liebe die angenehme Atmosphäre im kleinen Menschenkreis. Auch fühle ich mich wohler, wenn ich nicht auf zu viele Menschen stoße. Und selbst dort sind wir nicht am Thema „Flüchtlingsstrom“ vorbeigekommen.

Immer mehr treten kritische Stimmen an die Oberfläche. Gottseidank, denn ich war nie ein Freund, der jeden Flüchtling am Münchner Hauptbahnhof blauäugig begrüßen wollte. Und bis jetzt habe ich mich dezent zurück gehalten, um nicht den Stempel der rechten Szene aufgedrückt zu bekommen. Häufig habe ich den kritischen Stimmen in Facebook leise für mich selbst zugestimmt und auch oft lesen müssen, dass eben jene kritischen Meinungen sofort als nazistisch abgestempelt wurden.

Diese Menschen, die Ihre kritische Meinung äußer sind oft keine Nazis!
Bitte lasst uns unsere Meinungsfreiheit ausüben! Es gibt weit mehr Meinungen zwischen dieser immer wieder auffallenden und öffentlich dargestellten Schwarz & Weiß Malerei!

Anti-Faschismus

Diese Menschen und ich gehöre dazu, die beide Seiten der aktuellen Flüchtlingsstrom-Situation betrachten, sind sicherlich nicht Anhänger einer rechts gerichteten Politik und weder nazistisch geprägt noch radikal. Diesen Menschen möchte ich heute eine Stimme geben, da Sie meine Meinung, Ängste und Sorgen wiederspiegeln.

Sicherlich bin ich zu 100% dafür, dass wir Kriegsflüchtlinge aufnehmen. Und nur diesen Flüchtlingen sollten wir auch unsere vollste Unterstützung anbieten.

Herz

Was heißt Integration für mich:
von Seiten der Kriegsflüchtlinge:

– Respekt , Höflichkeit und Freundlichkeit allen Menschen entgegenbringen
– Deutsch lernen und arbeiten gehen wollen
– angebotene Kursangebote und den Schulunterricht besuchen
– nicht kriminell werden
– religiös politische Ansichten bevorzugt in den eigenen vier Wänden belassen

von Seiten des deutschen Volkes:

– Kriegsflüchtlingen mit Respekt und Freundlichkeit begegnen
– zu differenzieren und nicht zu verallgemeinern
– Deutschunterricht geben
– Kultur, Bürokratie und Verwaltung näher bringen
– Flüchtlinge in alltägliche Dinge des Lebens einbinden
– Hobbies und Beschäftigung für Erwachsene und Kinder anbieten

Wie lassen sich Eurer Meinung nach Kriegsflüchtlinge integrieren?
Was heißt Integration für Euch?

GewaltDoch parallel kommen auch Menschen zu uns, die nicht gleich als Wirtschaftsflüchtlinge, Schläfer, Kriminelle oder sogar Terroristen identifiziert werden. Die hier sogar unangemeldet bei anderen Leuten untertauchen können. Angemeldete Wirtschaftsflüchtlinge und Schläfer werden in einen Topf mit Kriegsflüchtlingen geworfen und erhalten über Monate hinweg dieselbe Unterstützung. Doch solche Menschen sollten mit aller Schnelligkeit identifiziert und differenziert betrachtet werden.

Gemeldete Flüchtlinge warten derzeit bis zu 15 Monate, bis ihr Antrag bearbeitet wird. In dieser Zeit erhalten Sie Unterkunft und finanzielle Aufwendungen. Ich finde es richtig, wenn Kriegsflüchtige diese Aufwendung erhalten, doch sollte zwischen Kriegsflüchtlingen und anderen vermeintlichen Flüchtlingen differenziert werden, Unter den Flüchtlingen gibt es sicherlich auch Schmarotzer, die sich über diese Unterstützung die Hände reiben und diese Unterstützung auch gern missbrauchen.

Hier muss die Asylpolitik mit Unterstützung der Polizei und der Bundeswehr härter und schneller durchgreifen. Doch leider spüre und höre ich nicht viel davon. Und dieses Fehlverhalten führt zu immer weiteren Unmut der deutschen Bevölkerung.

Heute Morgen hatte ich ein interessantes Gespräch mit meiner ehemaligen Schulkollegin und Ihrer Freundin auf Facebook. Mein erster Gedanke heute Morgen: man müsse eine friedliche Demonstration in Berlin organisieren und mit den Forderungen des Volkes aus den eigenen Reihen so nah wie nur möglich an wichtigen Regierungsgebäuden vorbeimarschieren.

DemonstrationDoch nach und nach stellte sich heraus, dass möglicherweise in Berlin und auch in anderen Städten sogenannte Mahnwachen diese Aufgabe bereits übernehmen. Ich habe letztendlich nach diesen beiden Wörtern in Facebook gesucht: „Mahnwachen“ und „Montagsdemo“ und mich einigen Organisationen sowie Gemeinschaften angeschlossen um zunächst deren Infos zu erhalten. Ich hoffe, dass diese bestehenden Bewegungen einheitlich organisiert werden, mit meiner Meinung übereinstimmen und sich öffentlich für Kriegsflüchtlinge und sich ferner für eine Änderung der Asylpolitik aussprechen. Ich werde diese Bewegungen zunächst beobachten.

Treten diese Bewegungen auch wirklich für eine Veränderung im eigenen Land ein? Dass diese Bewegungen gegen rechtes Gedankengut und auch gegen Krieg sind, sollte sich von selbst verstehen. Denn leider habe ich auch gelesen, dass diese sogenannten Mahnwachen und Montagsdemos von rechtem Gedankengut unterwandert werden.
aluhut-fuer-ken.com/klartext-zu-den-mahnwachen.php
aluhut-fuer-ken.com/erkenntnisse-eines-ehemaligen-unterst%C3%BCtzers.php

Ich werde mir ein eigenes Bild machen. Es wäre jedoch auch schön, hierüber weitere Erfahrungen hören zu können. Falls Ihr auf einer dieser Bewegung gewesen wart, was hattet Ihr für ein Gefühl?

Nun lasse ich noch einige Artikel selbst zu Wort kommen, die mich zum Nachdenken bringen. Stellvertretend stehen Sie für jede weitere Stimme in den Medien und im Internet.

FlüchtlingKein Platz für syrische Flüchtlinge in Saudi Arabien und den übrigen Golfstaaten
http://www.welt.de/politik/ausland/article146341341/100-000-Luxus-Zelte-kein-einziges-fuer-Fluechtlinge.html

„Böser Flüchtling, guter Flüchtling. Böser Deutscher, guter Deutscher. Dazwischen gibt es nichts. Aber Differenzierung war auch noch nie die Sache des Boulevards.“
http://meedia.de/2015/09/11/guter-fluechtling-boeser-fluechtling-der-fatale-hang-von-medien-und-volksmeinung-zu-extremen/

Was kostet uns der Flüchtlingsstrom?
http://blog.zeit.de/herdentrieb/2015/09/10/wie-viele-fluechtlinge-koennen-wir-uns-leisten_8840

Warum kommen vor allen Männer nach Deutschland?
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fluechtlinge-warum-vor-allem-maenner-nach-deutschland-kommen-a-1051755.html

Wie sieht die rechtliche Lage aus, Familien nachzuholen?
http://www.tagesschau.de/ausland/familiennachzug-syrien-101.html

Flüchtlingsaufnahme in Privatwohnungen
http://www.stern.de/tv/fluechtlinge-in-privatwohnungen–fragen-und-antworten-von-stern-tv-6443200.html

Integration in die Arbeitswelt
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nahles-fluechtlinge-und-der-arbeitsmarkt-integration-dauert-viel-laenger-als-gedacht/12304444.html

Werbefilm aus dem Jahr 2014 für das Aufnahmeverfahren in Deutschland
http://www.welt.de/politik/deutschland/article145792553/Der-Werbefilm-fuer-das-gelobte-Asylland-Germany.html

In Deutschland lebende Syrer helfen sich über Facebook selbst
http://www.welt.de/politik/ausland/article146130219/Wie-Facebook-fuer-Syrer-zum-Fluchthelfer-wird.html

Gute und böse Europäer
http://www.fr-online.de/fuer-sie-gelesen/fluechtlinge-die-guten-und-die-boesen-europaeer,29976324,31738396.html

Begegnung mit einem Kriegsflüchtling
http://www.welt.de/sport/fitness/article146107995/Eine-ganz-besondere-Begegnung-mit-einem-Fluechtling.html

Tschechen und Slowaken gegen Flüchtlinge
http://www.welt.de/politik/ausland/article145965266/Tschechen-und-Slowaken-gegen-Fluechtlinge-und-Merkel.html

Flüchtling rät zu verstärkten und sorgfältigen Personenkontrollen
http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/7276328/fluechtling-raet-zu-sorgfaeltigen-personenkontrollen.html

Bin gespannt auf Eure Meinungen. Lasst uns gemeinsam was bewegen: für Toleranz gegenüber Kriegsflüchtigen, gegen Schmarotzer und Kriminellen und einer einseitigen Schwarz / Weiß Betrachtung. Es gibt noch so viele Farben dazwischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.